Type & hit enter to search

Online Marketing auf Pornoseiten mit großen ROI und Erfolg

Eat24, ein Lieferdienst in Amerika, der gerne mal unorthodoxe Dinge probiert um sein Online Marketing „anzuheizen“, hat Werbung auf Pornoseiten geschaltet. Das Fazit in aller Kürze: Sie hat wahnsinnigen Erfolg damit!

Die Marketer hatten ein Ziel: Hohen ROI bei gleichzeitig niedrigen Kosten. Oder anders formuliert, wie kann ich möglichst viele Leute dazu bewegen Essen bei mir zu bestellen, ohne Riesenbudgets in diesem hart umkämpften Markt zu verbrennen. Irgendwann kam man wohl zu dem Schluss, dass Porno und Essen zumindest die selbe Zielgruppe anspricht. Das und das Wissen darum, dass 30% des GESAMTEN INTERNETTRAFFICS über Pornoseiten laufen, bildete die Grundlage für ihre Kampagne.

infographic_4-300x300

infographic_3-300x300

Darüber hinaus haben Recherchen ergeben, dass Die Werbeflächen um ein vielfaches günstiger sind, bei gleichzeitig höheren Impressions.

cinfographic_6-300x300

Die Kunst war also nun maßgeschneiderte Banner zu schaffen, die zum einen ansprechend für den Nutzer sind, zum anderen aber auch nicht vulgär und das Markenimage beschädigen.

Wenn nun noch ein paar Porno-Starlets über den Dienst Twittern, schadet das natürlich auch nicht…

Und was hat das Nun gebracht?

Der Lieferservice bezahlte 90% weniger für seine Impressions und konnte zudem ein komplett neues Publikum ansprechen, als es bisher der Fall war. Auch die Conversions waren gut, wahrscheinlich waren User nach getaner Arbeit hungrig 😉