Type & hit enter to search

Wird Google Chrome bald Firefox und den IE überholen?

Lange Zeit war es relativ still und gemütlich im Browsermarkt. Microsoft unangefochten mit seinem Internet Explorer an der Spitze und weit abgeschlagen ein, zwei Mitbewerber, die zumindest den Anschein erweckten, als wäre es kein Monopol. Doch das änderte sich spätestens mit dem Erscheinen von Firefox. Nun sieht es so aus, als könnten Google mit seinem Chrome Browser die Vorherrschaft in gut einem Jahr an sich reißen.

Die Macher von Royal Pingdom haben dazu ein paar interessante Charts erstellt. Dazu haben sie das Wachstum von Chrome seit dem Marktstart 2008 beobachtet und daraufhin Prognosen erstellt. Mittlerweile hat Chrome über 20 Prozent Marktanteil (20,6%) und ist damit nicht mehr weit von Firefox mit seinen derzeitigen 28,6 Prozent entfernt.

Legt man ein gleichbleibendes Wachstum, bzw. den Verlust von Marktanteilen seitens des Firefox und Internet Explorers (43,6%) zu Grunde, könnte Chrome Firefox im November diesen Jahres ein- und überholen. Bis zum IE würde es demnach bis zum Juni 2012 dauern.

Google scheint es ernst zu meinen mit seinen Ambitionen. Man investiert viel Zeit und Geld in die Entwicklung und das Marketing (Fernsehspots & Plakatwerbung inklusive). Außerdem kommt Google zu Gute, dass sie mit ihrer Android-Plattform einen weiteren Vermarktungskanal praktisch aus dem Boden gestampft haben.

Bleibt letztlich nur die Frage, ob man all seine Aktivitäten in die Hände eines Konzerns legen möchte. Denn das Motto: „Don’t Be Evil“ nimmt Google in letzter Zeit nicht mehr ganz so ernst. Überlegt euch nur mal, was Google in Zukunft alles von euch weiß, wenn ihr ihre Dienste nutzt. Euer E-Mailkonto zeigt nicht nur mit wem ihr kommuniziert, sondern auch was. Euer Android-Smartphone zeigt, wo ihr euch befindet, mit wem ihr redet und welche Apps ihr gerne nutzt. Chrome zeigt eure Vorlieben beim Surfen und wonach ihr sucht und was eure Vorlieben sind. Demnächst wird das alles freiwillig von euch mittels Google+1 vertieft und frei Haus an den Konzern geliefert. Hat hier jemand etwas vom gläsernen Menschen gesagt…?