Type & hit enter to search

Websperren-Gesetz soll kippen

Unsere Bundesregierung kann womöglich doch noch etwas Sinnvolles in ihrer Legislaturperiode zu Stande bringen. Zumindest wird im Moment erwägt das Websperren-Gesetz zu kippen, mit dem Kinderporno-Seiten nicht gelöscht, sondern lediglich zensiert wurden.

Schon von Beginn der Websperren zeigten sich viele Komplikationen und man fragte sich: „Warum löschen die solche Seiten nicht einfach?“. Nutzer fürchteten zudem, dass das die Infrastruktur auf andere Gebiete ausgedehnt werden könnte, so dass bald nicht nur Kinderpornographie, sondern auch andere Inhalte zensiert werden. China macht uns hier in erschreckender Weise vor, wie weit das schon heute gehen kann.

Jetzt bleibt abzuwarten, wie das neue Gesetz umgesetzt wird und vor allem wie erfolgreich man damit Kinderpornographie bekämpfen kann.