Type & hit enter to search

Abwechslung paradox

Wir leben in aufregenden aber auch merkwürdigen Zeiten. Abwechslung bedeutet für uns etwas völlig anderes, als es das noch vor 50 Jahren war. Abwechslung heißt z.B. nichts zu tun, still zu stehen und inne zu halten…ok, ich muss weiter…

  • Es ist geradezu absurd eine Woche lang nichts von seinen Freunden zu hören, die man bei Facebook, Twitter und Co. hat…sind sie vielleicht tot, oder im Breitbandnirvana?
  • Obst selber zu schneiden, zu schälen und zu essen ist richtig aufwendig, wenn man es nicht in einer Fertigpackung holt…verdammt, wo sind meine Vitamintabletten?!
  • Zu Kochen ist geradezu ausgefallen. Das gehört neben einigen Indianersprachen und dem Panda zu den aussterbenden Dingen des Lebens…jetzt erst mal `ne Fertigpizza in den Ofen schieben!
  • Wenn Züge, oder die Straßenbahn pünktlich im Winter ankommen, ist das als würde man in einem Paralleluniversum leben…aber klar, so ein Wintereinbruch im Dezember ist schon jedes Jahr überraschend.
  • Für uns ist es eine willkommene Abwechslung, wenn wir für einige Augenblicke normal sein können…so und jetzt wieder sehr lässig sein bitte!

Was ist für euch eine paradoxe Abwechslung?