Type & hit enter to search

Blackberry Playbook – RIM bringt eigenes Tablet

Schon seit Wochen gab es Gerüchte um ein „Blackbook“, sprich ein Tablet von Blackberry. Nun hat RIM den Schleier gelüftet und das Playbook, wie es fortan heißen soll, enthüllt. Die Ausrichtung ist klar auf Multimedia ausgelegt und soll dem 7 Zoll große (kleine) Tablet zum Durchbruch verhelfen.

[nggallery id=60]
Als Betriebssystem hat man sich seitens RIM dazu entschieden auf das Neutrino von QNX zu setzen und es kurzerhand in Blackberry Tablet OS umgetauft. Unter der Haube werkelt ein ARM Dualcore-Chip mit je 1 GHz. Das System ist Multitouch fähig und offeriert seine Dienste auf einem 7 Zoll Display mit einer Auflösung von 1.024×600 Pixeln. Weiterhin sind 1GB Speicher, Bluetooth und WLAN mit an Board. Spätere Lösungen sollen auch 3G/4G unterstützen und so selbstständig ins Internet gehen können. Bis dato kann man jedoch auch sein Blackberry als Modem nutzten. Mit einer Front- und Rückkamera könnt ihr Fotos bzw. Filme machen und auch Videotelefonie betreiben.

Filme könnt ihr direkt auf dem Gerät abspielen (MPEG, Divx, H.264, WMV) oder per MicroHDMI an weitere Geräte übertragen. Einen Preis nannte der Hersteller noch nicht, man darf also gespannt darauf sein, wo es sich Anfang 2011 einpendeln wird.