Type & hit enter to search

Samsung Galaxy Tab – endlich ein würdiger ipad Konkurrent?

Zur IFA 2010 in Berlin wurde das Galaxy Tab von Samsung endlich offiziell enthüllt. Gerüchte gab es im Vorfeld schon genug und viele haben sich davon auch bewahrheitet. So verfügt das Tablet über einen 7-Zoll großen Bildschirm (Apple ipad hat 10 Zoll) und kommt auf Googles Android 2.2 (Froyo) daher. Das bedeutet für den User, dass er sich somit schon einmal rund 60.000 Apps von Googles Marketplace holen kann, nicht schlecht für den Anfang.

Mit lediglich 380gr ist das gute Stück rund halb so leicht wie ein ipad und kann zudem mit einem Speicherkartenslot aufwarten, der Karten bis 32GB aufnimmt. Auch Flash kann man im Browser abspielen. Neben diesen Punkten ist wohl die Mobilfunkfähigkeit das größte Unterscheidungsmerkmal zu Apple. Damit es nicht blöd aussieht so ein „Riesenteil“ ans Ohr zu pressen, packt Samsung gleich noch ein Headset dazu, so kann man das Galaxy Tab in der Tasche behalten und dennoch telefonieren (und zwar auch per UMTS). WLAN und Bluetooth 3.0 sind hier obligatorisch! Außerdem an Board eine 1,3 Megapixelkamera an der Front und eine 3 Megapixelkamera auf der Rückseite. Schnappschüssen und Videotelefonie steht daher nichts im Wege.

[nggallery id=59]

Wichtig wäre da noch der 4000mAh Akku, der eine Laufzeit bei Videos von bis zu 7 Std. gewährleisten soll. In jedem Fall ausreichend für den Alltag. Und auch spielen kann man mit dem Galaxy Tab, dazu gibt es den gewohnten Bewegungssensor und zudem ein Gyroskop. Auf einem eigens eingerichteten Marktplatz wird Samsung demnächst dann auch passende Programme und Spiele anbieten.

Natürlich wurde auch an eine ebook-Funktionalität gedacht, so dass man unterwegs auch seine Lieblingsbücher immer dabei hat und lesen kann. Das ganze erinnert vom Design her stark an das ipad. Warum auch nicht, scheint Apple hier doch alles richtig gemacht zu haben.

Europa scheint dieses Mal Favorit beim Verkauf zu sein, denn bei uns soll das Galaxy Tab schon im September in den Handel kommen, allerdings auch zu einem stolzen Preis von 799€. Der Mobilfunkanbieter o2 bietet es ab Oktober bei sich für eine Anzahlung von 99€ plus 24-Monats-Vertrag á 27,90€ an, was summa summarum 759€ macht.