Type & hit enter to search

Iphone 4G – so wird es aussehen

Die Gerüchteküche brodelt ja schon lange und Apple weiß und wusste das schon immer für sich auszunutzen. Es darf daher weiter spekuliert werden, ob das vermeintliche Vergessen eines Prototyps in einem Café nicht im Grunde genommen von langer Hand geplant war. Allerdings gibt es dieses Mal recht viele, sehr spezifische Angaben zum neusten iphone und ich werde für euch die Gerüchte zusammentragen, damit ihr dann am 7. Juni (wahrscheinliche Vorstellung des iphone 4G) vergleichen könnt, wie nahe ich dran war.

Name: Zunächst einmal gibt es bisher zwei verschiedene Namen. Iphone 4G oder iphone HD. 4G ist eigentlich irreführend, das es für die neue LTE Technik steht, der Nachfolger von UMTS. Allerdings wird das Handy wohl kaum diese Technik unterstützen. HD soll hingegen die HD Fähigkeiten widerspiegeln, womit wir zum ersten handfesten Gerücht kommen.

Display: Das IPS-Display soll eine Auflösung von 960×640 Pixeln besitzen und würde sich damit zum Vorgänger gut verdreifachen. Es ist zudem dünner, was mehr Platz für einen größeren Akku bereit stellen würde.

Kamera: immer wieder herbeigewünscht, soll es nun endlich Wahrheit werden. Das iphone 4G soll zwei Kameras erhalten. Eine Frontkamera, um z.B. Videounterhaltungen per Skype zu führen und eine 5 Megapixel Kamera auf der Rückseite inkl. LED-Blitz, welche angeblich von LG gebaut wird. Angeblich sollen damit auch Videoaufnahmen in HD-Qualität möglich sein, was wiederum für den Namen iphone HD spricht.

Prozessor: die beiden gefundenen Prototypen des neuesten iphones hatten unterschiedliche Prozessoren. Bei dem in Amerika gefundenen Handy (welches bei Gizmodo veröffentlich wurde und für Furore sorgte) werkelte noch ein Cortex A8 Prozessor. In dem vietnamesischen Prototypen ein A4, wie er momentan auch bei dem ipad zu finden ist. Hier handelt es sich um eine spezielle Anfertigung eines ARM-Chips für Apple. Für den A4 spricht die Leistung, diese wird allerdings mit Akkulaufzeit erkauft, weshalb ich für den Cortex A8 wäre. Man stelle sich vor, ein iphone, das drei Tage lang ohne Steckdose auskommt, ein Traum.

Speicher: An sich verdoppelt Apple für jedes seiner neuen Spitzenmodelle gerne den Speicher. Das würde bedeuten, dass 128GB verbaut würden, so soll es angeblich auch in dem vietnamesischen Prototypen gewesen sein. Doch Hand aufs Herz, wer braucht schon 128GB Speicher? Hersteller soll Samsung sein mit ihren moviNAND Modulen.

Interessanter ist hingegen wie viel Arbeitsspeicher verbaut wird, ob 256 oder 512MB. Beachtet man, dass die iphone 4.0 Firmware auch Multitasking mit sich bringt, wären 512 sicher keine schlechte Idee.

Design: Auch am Äußeren hat sich, wie auf dem Bild zu erkennen, etwas getan. Von der doch sehr rundlichen Form ist man wohl abgekommen und wählt nun weiche Kanten. Ein Schritt, den ich persönlich begrüße. Und wo normalerweise nur die Rückpartie farbig (schwarz oder weiß) war, soll nun auch die Front farbig unterlegt sein (siehe Bild).

Wir dürfen gespannt sein, was am 7. Juni von Steve Jobs vorgestellt wird. Viele Gerüchte hören sich plausibel an, manchen scheint aber auch ein wenig der Wunsch der Vater des Gedankens zu sein.