Type & hit enter to search

Microsoft Windows Phone 7 – Das neue Windows Mobile

[nggallery id=42]

Nun war es also endlich soweit. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Windows endlich den Nachfolger zu Windows Mobile 6.5 vorgestellt. Viele Gerüchte rankten sich zuvor um die Präsentation, hatten doch auch einige Seiten gar von einem Windows Phone namens Pink spekuliert. Doch es kam ein wenig anders. In enger Anlehnung an das Zune Design, der Windows eigene Mp3-Player, hat man sich dazu entschlossen ein Multitouch freundliches OS zu erstellen, dass sich nicht mehr nur an Business User, sondern an den privaten Nutzer richten soll.

Um das zu verwirklichen, hat Windows mit der Windows Phone 7 Serie ein OS herausgebracht, dass in sechs thematische Bereiche, sogenannte Hubs, gruppiert ist:

  • People: gruppiert Informationen, als auch Nachrichten und Fotos zu den Kontakten
  • Pictures: verwaltet die eigenen, als auch Bilder aus dem Internet
  • Games: Zugang zum Xbox-Live Dienst und damit zu knapp 23 Millionen Nutzern, Spielständen etc.
  • Music+Video: ihr habt’s erraten, von hier könnt ihr eure Music oder Videos abspielen, ganz so wie man es von einem vollwertigen Zune Player gewohnt ist (nun ja, wenn man in Amerika wohnt)
  • Marketplace: Das soll die zukünftige Zentrale zu Apps und Programmen sein
  • Office: Hier könnt ihr auf eure Dokumente zugreifen, z.B. Office Mobil oder Outlook

Dazu soll jedes Mobiltelefon auf dem Windows Phone 7 zukünftig läuft nur drei Tasten besitzen: Start, Suche und zurück. Gerade die Suche über Bing nimmt einen zentralen Platz im Betriebssystem des Handys ein und soll nahezu von überall angesteuert werden können.

Auffällig ist vor allem der Homescreen (Live-Tiles), der sich, sofern gewünscht, ständig aktualisiert und so Emails, SMS, oder Nachrichten z.B. von Twitter und Facebook, nebst verpassten Anrufen etc. anzeigt. Viel wert wurde darauf gelegt den Informationsfluss zu bündeln. So werden Nachrichten jeglicher Art von einem Kontakt zusammengefasst und immer vollständig in einem Fenster angezeigt.

Die Hubs werden alle horizontal per Fingergesten gesteuert. Dabei ist viel Wert auf eine praktische Multitouch Steuerung gelegt worden, nebst einem sachlichen und übersichtlichen Design. Einen Vorgeschmack auf das Handling könnt ihr in diesem Video sehen.

Windows Phone 7 Series

Ende 2010 soll es dann soweit sein und die Geräte sollen von den verschiedensten Anbietern, wie HTC, Samsung, LG, Toshiba vertreten sein. Man darf gespannt sein, ob Microsoft damit noch den Anschluss an das iphone, oder aber z.B. Googles Android schafft. Immerhin reden wir von fast einem Jahr für die Konkurrenz, um ihre Produkte zu verbessern.