Type & hit enter to search

Akzente und andere Gebilde

Die deutsche Sprache kennt bis auf Umlaute eigentlich keine besonderen Konstellationen bei Buchstaben. Im Französischen und Spanischen sieht es schon ganz anders aus. Nimmt man noch weitere Sprache hinzu, kommt eine Fülle von Sonderzeichen, Akzenten und Ähnlichem hinzu. Doch wie heißen diese Gebilde eigentlich? Eine kleine Auswahl interessanter Zeichen und deren Namen gibt es daher hier.

  • Á und á = der nach oben führende Akzent nennt sich Akut (gibt es auch in doppelter Ausführung Ű)
  • À und à = der nach unten führende Akzent heißt Gravis
  • Â und â = das Dächlein ist ein Zirkumflex
  • Ã = bei der Miniwelle handelt es sich um eine Tilde
  • Ç = dieser Kringel unter einem Buchstaben heißt Cedille
  • Ë = zwei Punkte über einem Buchstaben nennt man Diärese
  • ā = ein Querbalken über einem Buchstaben heißt Macron
  • ğ = ein nach unten zeigender Halbkreis ist ein Brevis
  • ę = das Gebilde, Kringel nach rechts zeigend und immer ganz links unten am Buchstaben (nicht zu verwechseln mit der Cedille) nennt sich Ogonek