Type & hit enter to search

Apples Keynote – schwache Vorstellung

Die gute Nachricht, Steve Jobs scheint es besser zu gehen, nach der Lebentransplantation. Das war aber auch schon so ziemlich das Highlight der diesjährigen Apple Keynote. Wieder einmal waren die Spekulationen und der Hype um neue Produkte größer als die eigentlichen Neuerungen es dann zeigten.

Kein Apple Netbook, kein MacTouch, kein neues Apple TV. Die Neurungen sind wahrlich spärlich gesät. Doch wollen wir optimistisch bleiben und aufzählen, was es neues zu berichten gibt. Itunes 9 kommt und mit ihm ein paar zusätzliche Funktionen, so kann man die Reihenfolge der Symbole auf seinem iphone/ipod touch nun auch über itunes steuern.

Überhaupt waren größtenteils der ipod touch und der nano im Visier. So haben die nun eine Videokamera (wie schon zuvor vermutet), mit der man auch tatsächlich Videos drehen kann. Der Wahnsinn! 🙂 Außerdem wurde betont, dass es im AppStore ja schon ach so viele Spiele gibt, mehr als bei der Sony und Nintendo Konkurrenz, gegen die man sich wohl positionieren möchte. Das die Qualität hier allerdings auch noch ein Wörtchen mitzureden hat, wurde komischer Weise nicht betont. Hier und da ein paar mehr Gigabyte, der nano bekommt noch ein UKW-Radio spendiert, aber das war es im Grunde genommen auch.

Keine wirklich neuen Produkte. Was bleibt ist ein fader Beigeschmack und eine Norah Jones, die singt und zugenommen hat.

Bildquelle: theiphoneblog.com