Type & hit enter to search

Surftablett „Crunchpad“

[nggallery id=11]

Das Surftablett des US-Unternehmens CrunchGear soll kurz vor der Serienreife stehen. Es verfügt über einen 12 Zoll Touchscreen und soll lediglich 18 Millimeter dünn sein. Angepeilt ist ein Preis von 300 US Dollar, was verhältnismäßig günstig wäre für ein solch interessantes Stück Hardware.

Hinter dem Crunchpad steht Michael Arrington, der auf der bekannten Plattform TechCrunch blogt. Das Gehäuse des Surftabletts besteht aus Aluminium. In dem Gehäuse soll bei Serienreife ein Intel-Atom Prozessor auf Basis eines Linux Betriebssystems werkeln, wobei das Betriebssystem wohl eher ein angepasster Browser ist. Weitere Infos zu den Schnittstellen, Funkstandards, Akkulaufzeit oder dem Display wurden jedoch nicht gemacht. Im Juli 2009 sollen nähere Informationen folgen.

Man darf gespannt sein, welche Funktionalitäten hier noch verbaut wurden. Es ist allemal eine interessante Alternative zu Netbooks.

Bildquelle: techcrunch