Type & hit enter to search

iphone vs. den Rest der Welt

Nach wie vor thront das iphone wenig beeindruckt an der Spitze der Smartphone Markts. Absatzzahlen und Trafficaufkommen sprechen eine deutliche Sprache, Apple liegt weiterhin mit dem iphone an der Spitze. Doch die Konkurrenz schließt auf und möchte sogar den Primus überholen. Folgende Modelle sind wohl die vielversprechendsten Jäger.

Es ist auch ein Kampf der Betriebssysteme und der Firmen dahinter. Hier stehen sich Apple, Windows, Google, Samsung, Nokia, Palm, Rim und LG gegenüber, alles Schwergewichte, die um die Gunst des Kunden kämpfen. Apple wird Mitte des Jahres die Version 3.0 seiner Handysoftware herausbringen, wohingegen Windows mit Windows Mobile 6.5 kontert und für Anfang nächsten Jahres mit 7.0 aufwarten möchte. Palm bringt sein neues WebOS ins Spiel und Google möchte mit seiner Android-Plattform ein Wörtchen mitreden. Nicht zuletzt wird sicherlich auch die Zusatzsoftware über den Sieger entscheiden und hier kann Apple mit bisher einer Milliarde verkauften Appz ordentlich Punkten. Doch auch Google (Android Market), Rim (Blackberry App World) oder Windows (Marketplace for Mobile / Skymarket) wollen einen Appstore, ganz nach dem Apple-Vorbild, eröffnen, der es Entwicklern und Kunden erleichtert an die gewünschten Appz zu gelangen. Auch Nokia hat seit ein paar Tagen seinen Ovi-Store im Internet gelaunched, der Nokia-Handys mit Musik, Klingeltönen, Appz und weiteren Dingen beliefern soll.

HTC
Das HTC Touch Pro 2 ist der Nachfolger des Touch Pro und soll wirkliche Smartphone Interessenten ansprechen, die nicht auf ein Touchscreen verzichten möchten. Mit 3,6 Zoll ist das Display auch vergleichsweise riesig und bietet satte 800×480 Pixel. Auch die ausziehbare Qwertz-Tastatur ist für die schnelle Kommunikation gelungen.

Mit dem HTC-Magic (exklusiv bei Vodafone) kommt ein Modell in die Händlerregale, welches auf Googles Android Betriebssystem setzt und Apple tatsächlich Konkurrenz machen könnte. Touchscreen, GPS, WLAN, lassen kaum Wünsche offen. Die Kamera könnte etwas besser sein, ist aber ok. Surfen auf dem HTC Magic ist dank HSDPA eine Freude. Und natürlich sieht das Ding auch sehr schick aus.

Samsung
Auch Samsung kann mit Android, wie sie mit dem i7500 alia Galaxy beweisen wollen. Das in dezentem schwarz/anthrazit gehaltene Smartphone kommt in edler Optik daher und wird voraussichtlich nur bei o2 zu haben sein. Ein gewichtiger Kaufgrund neben der guten Ausstattung ist der Kampfpreis von 300€, was in dieser Klasse ein entscheidendes Argument sein dürfte. Der OLED-Display sorgt für ein kontraststarkes Bild und dürfte den Akku schonen. 8 GB interner Speicher, der mit Speicherkarten auf bis zu 40 GB ausgebaut werden kann, lassen wohl kaum Platzprobleme auftreten. Natürlich sind auch bei diesem Touchscreen Handy GPS, WLAN, Bluetootth 2.0 und HSDPA mit an Board

Das Samsung auch mit anderen Betriebssystem punkten möchte, zeigen sie mit dem i8910 HD, welches der Omnia Nachfolger ist und auf das S60 Betriebssystem (5th Edition) setzt. Seine Besonderheiten sind neben der 8 Megapixel Kamera sicherlich die Videoaufnahme in HD-Qualität (24fps@1280x720p) und ein TV-Ausgang. Auch hier gilt, Touchscreen, GPS, WLAN, HDSPA gehören zum guten Ton.

LG
Mit dem LG Arena möchte ein weiter Big-Player auf dem Touchscreen Markt mitmischen. Das Handy ist mittlerweile auf dem deutschen Markt erhältlich und überzeugt mit opulenter Grafik. Leider hapert es etwas an der Sprachqualität und den Aufnahmen der Kamera. Man wird sehen, ob sich LG mit seiner Oberfläche gegen die Konkurrenz durchsetzen kann.

Palm
Das Palm Pre habe ich schon an anderer Stelle vorgestellt und möchte daher nur noch kurz auf das Gerät eingehen. Es gilt als einer der größten Hoffnungen im Handymarkt und bietet jeglichen Schnickschnack, den man sich technisch wünschen kann. Interessanter Weise, soll es mit dem Palm Pre möglich sein auf itunes zuzugreifen und so seine Musik abzugleichen. Für einen Apple Konkurrenten ein doch sehr dreistes, aber nicht minder interessantes Vorgehen.

Nokia
Bald soll es soweit sein. Der Branchenprimus bei Handys möchte auch in diesem Segment an die Spitze zurück und schickt sein Pferd in Form des N97 ins Rennen. Besonderheiten sind hier sicherlich die ausziehbare Qwertz-Tastatur, 32GB interner Speicher und Nokia-Maps, mit dem sich Freunde (sofern sie zugestimmt haben) über GPS (und A-GPS) zügig auf einer Karte finden, orten und einordnen lassen. Auch sonst wird natürlich nur die neueste Technik verbaut. Man darf gespannt sein, ob Nokia hiermit einen Wurf gelandet hat.

RIM
Als letzter im Reigen der Touchscreen Handys und iphone Verfolger soll noch RIM mit seinem Blackberry Storm 2 vorgestellt werden. Hat das Strom zunächst für viel Vorschusslorbeeren gesorgt, enttäuschte die Bedienung beim Marktstart doch erheblich und konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Das Storm 2 hat diesen Fauxpas ausgebessert und bietet nun eine benutzerfreundlichere Bedienung. Außerdem ist der Nachfolger etwas dünner und hat berührungsempfindliche Tasten unter dem Display, was sich besser ins Design einfügt. Auch WLAN soll nun endlich mit dabei sein. Ansonsten sind die technischen Daten ziemlich identisch zum Vorgänger.