Type & hit enter to search

Pink in concert – holla die Waldfee!

Wenn ich bis zu diesem Tag noch kein wirklicher Pink Fan war, so hat sich das seit gestern gewandelt. Aus höherer Fügung habe ich es auf ihr Konzert geschafft und durfte die Show und ihre absolut heißen Bauchmuskeln von der VIP-Lounge aus genießen. Eine wahre Freude, auch für den Gaumen 😉

Die Frau hat dann mal ganz nebenbei auch noch `ne Show abgeliefert, die man mit einem Wort beschreiben kann – Hammer! Neben ihrer Trapezakrobatik, bei der sie wohlgemerkt noch weiter tadellos gesungen hat, war wohl die Couchszenerie einer der „Höhepunkte“. Lasziv rekelte sie sich auf einer hübschen Liebescouch und vollbrachte eindeutige Gesten. Doch dem nicht genug, urplötzlich entsprangen fremde Hände aus dem Sofa und berührten sie nicht weniger lasziv. Ihr könnt euch vorstellen, dass hier Männerphantasien erfüllt wurden, denn sie sang gleichzeitig von „I touch myself…“. Die ganze Bühnenshow war eine gute Mischung aus Action und Entspannung, das Funhouse hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Immer wieder bezauberten Nahaufnahmen von ihr das Publikum, oder war es nur mich? Die Frau kann nicht nur rockig dreinschauen, sondern auch mal ganz süß aussehen. Auch das Ende hatte im wahrsten Sinne eine feuchtfröhliche Überraschung bereit gehalten, die ich aber nicht weiter vorweg nehmen möchte.

Pink Funhouse