Type & hit enter to search

Selbstversuche bei Krankheiten – Folge 4: alternative Heilmethoden

Ich habe einiges probiert, ob Nasenspülung, Inhalierbad, oder Halswohltee. Sie alle haben mehr oder weniger versagt. Was also tun, um die Halsschmerzen zu beseitigen? Auf Hausmittel zurück greifen? Nach Recherchen im Internet ist rohe Zwiebel essen, oder der Kartoffelstrumpf empfehlenswert. Auch Teebaumöl gurgeln soll helfen.
Teebaumöl scheint ja gegen alles Mögliche zu helfen, ob Pickel, Halsschmerzen, Erkältung, wahrscheinlich besiegt man damit sogar den Rückenmarksschwund vom Onanieren. Doch bevor ich das Allheilmittel Teebaumöl ausprobiere, habe ich einen alternativen Weg eingeschlagen, die Halsschmerzen zu lindern – nämlich mit Alkohol. In rauen Mengen und möglichst hochprozentig wirkt es wahre Wunder. Ob ich trinke? Selten wenig, und wenn dann viel! Zumindest tötet es die Keime und verhilft so zu einer wundersamen Linderung.

PS: auch Teebaumöl habe ich nun ausprobiert, naja. Ist nicht so schlimm, wie Salzwasser gurgeln, da man sich nicht sofort übergeben muss, aber der Nachgeschmack ist grauenhaft!