Type & hit enter to search

Kann Langeweile am Arbeitsplatz töten?

Wie viel Langeweile kann der Mensch ertragen? Am Arbeitsplatz von der Stechuhr gefesselt gibt es da sicher im Arbeitschutzgesetz eine Regelung, die festlegt, aber wann Langeweile körperliche Verletzung darstellt. Es ist ja nicht nur die wirkliche Hülle des Menschen gemeint. Viel schlimmer sind die seelischen Qualen, die man sich hier zumuten lassen muss.

Das Internet ist leergesurft und man spielt mit dem Gedanken sich auf der Stelle eine 44er Magnum in den Mund zu stecken und abzudrücken. Nein, damit ist nicht das Eis gemeint, auch wenn nach dem Abdrücken wohl nur noch ein eisiger Raum mit Zettel am Zeh auf einen wartet. Isolation ist schon längst als Folter bekannt und doch wird sie täglich am Arbeitsplatz eingesetzt. Da werden die trivialsten Dinge auf einmal interessant. Kästchen mit der Maus auf dem Desktop ziehen zum Beispiel, oder mit ungeliebten Menschen telefonieren. Schlichtweg alles wird als Ablenkung missbraucht, sogar der eigene Körper. Da wird man aus Langeweile zum Gewaltverbrecher, Psychopathen oder Dschungel-Camp Fan. Ich würde mir als Übersprunghandlung wahrscheinlich sogar die Innenschenkel aufritzen, habe aber leider kein Rasiermesser zur Hand. Ich werde mich dann mal auf die Suche nach einem Strick begeben, das hält ja keiner mehr aus!