Type & hit enter to search

Fremdwort des Tages – Déjà-vu, Jamais-vu

Dé|jà-vu [‚:] das; -[s], -s u. Dé|jà-vu-Er|leb|nis das; -ses, -se: Erinnerungstäuschung, bei der der Eindruck entsteht, gegenwärtig Erlebtes schon einmal erlebt zu haben

Ja|mais-vu [‚:] das; -[s], -s u. Ja|mais-vu-Er|leb|nis das; -ses, -se: Entfremdungserlebnis gegenüber der vertrauten Umgebung, besonders als Anfallsymptom bei partieller Epilepsie.

Das Jamais-vu ist demnach das Gegenteil des Déjà-vu und stellt damit die paradoxe Antwort auf ein Paradoxon dar. Während das Déjà-vu ein sehr subtiler Zustand ist, der nicht absichtlich herbei geführt werden kann, bedarf es zur Entfremdung im Zusammenhang mit dem Jamais-vu nur eines Gedankenspiels. Stell dir irgendein Wort vor – Rosette, Tisch, Ei, was auch immer du magst. Denk über dieses Wort und den dazugehörigen Gegenstand eine Weile nach und sprich das Wort dann irgendwann vor dich hin. Irgendwann verliert der Begriff in Zusammenhang mit dem Gegenstand seine Sinnhaftigkeit.