Type & hit enter to search

selbstbezügliche Paradoxien – Folge 3 von 3

Der dritte und letzte Teil der selbstbezüglichen Paradoxien soll erneut die Beziehung zwischen Form und Inhalt der Sprache auf elegante und witzige Art und Weise problematisieren. So soll das Sprachbewusstsein aus seinem Alltagstrott erschreckt werden.

Du darfst mich zitieren.

Dieser Satz endet, bevor es dir gelingt, das Wort „auszusprechen“ auszuspr.

Erinnert dich dieser Satz an deine Mutter?

Wenn du gerade nicht guckst, ist dieser Satz auf englisch.

Der Leser dieses Satzes existiert nur so lange, wie er mich liest.